Projektmittel

Die Szloma-Albam-Stiftung vergibt Fördermittel für Vorhaben aus den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Kultur in jüdischem Kontext.

Anträge können sowohl von Organisationen als auch von Einzelpersonen gestellt werden. Anträge von Organisationen, die als gemeinnützig anerkannt sind, werden in der Regel bevorzugt. Anträge für Fördermittel müssen schriftlich gestellt werden.

Der Antrag muss enthalten:

  • Zielsetzung
  • Ihre Kriterien zur Erfolgsmessung des Vorhabens
  • Höhe des Förderbedarfs (unter Nennung aller anderen zugesagten oder beantragten Finanzmittel)
  • Begründung für den Bedarf 
  • Zeitplan
  • Zeugnisse und/oder Referenzen von Personen oder Organisationen
  • Finanzplan unter Nennung anderer Finanzierungsquellen

Nach einer Bewilligung muss mit der Szloma-Albam-Stiftung eine Vereinbarung zur Öffentlichkeitsarbeit des geförderten Vorhabens, zur Benennung unserer Förderung nach außen und zu sonstigen Kooperationsmöglichkeiten und zu einem Austausch von Foto- und Filmrechten getroffen werden.

Unsere Fördermittel können satzungsgemäß ausschließlich für Maßnahmen vergeben werden, die eindeutig zu einem oder mehreren unserer drei Förderzwecke passen. Ausnahmen sind nicht möglich.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Förderung.

Bitte beachten Sie, dass die Szloma-Albam-Stiftung keine Fördermittel für Pflichtleistungen Dritter oder für Mitgliederwerbung oder Selbstdarstellung vergibt.
Es werden keine Fördermittel für Vorhaben vergeben, deren Beginn vor der zu erwartenden Rückmeldungsdauer (sechs bis acht Wochen nach Antragsfrist) liegt.

 

Szloma-Albam-Stiftung Förderverfahren allgemein

Szloma-Albam-Stiftung Förderverfahren allgemein

Informationen zum Förderverfahren

PDF-Datei (391,50 KB)

Szloma-Albam-Stiftung Förderverfahren gemeinnützig

Szloma-Albam-Stiftung Förderverfahren gemeinnützig

Informationen zum Förderverfahren (gemeinnützige Organisationen)

PDF-Datei (386,59 KB)